Eine kurze Geschichte des systemischen Denkens

Startseite
Aktuelles
Veröffentlichungen
Über mich
Kontakt

Zum Inhalt

Aus dem ursprünglichen Vorhaben, im Rahmen eines größeren Buchprojektes eine kleine geschichtliche Einführung in das systemische Denken zu liefern, wurde ein eigenes Projekt.

Ziel des Buches ist ein Abriss der Entwicklung systemischer Ideen mitsamt konkurrierender Ansätze, und dies ausgehend von der Antike bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Zu den ersten beiden Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts wurde somit ein kleiner, feiner, höflicher Abstand gewahrt.

Auf dieser Seite folgt in Kürze das ausführliche Inhaltsverzeichnis dieses Buches sowie ein, zwei Textproben.

Kapitelübersicht

  • Einführung
  • Was ist das eigentlich: „systemisch“?
  • Ausflug in die Antike
  • Intermezzo im Mittelalter
  • Ambivalenzen der Neuzeit
  • Die Welt wird reif für systemisches Denken
  • Der große Durchbruch: die Kybernetik
  • Anfänge der modernen Systemik
  • Exkurs: Auf der Suche nach einer neuen Einfachheit
  • Reifung und weitere Differenzierungen
  • Zum Abschluss: Wege systemischen Denkens

Projektstatus: Manuskript abgeschlossen. Das Buch erscheint am 14. September 2021 im Carl Auer Verlag.